„Feminismus meets Elternschaft“: Rezension im Soziopolis

Dr. Sonja Bastin hat im sozialwissenschaftlichen Nachrichtenportal Soziopolis eine ausührliche und konstruktive Rezension zum Handbuch geschrieben.

„Auf über 600 Seiten ist ein Nachschlagewerk entstanden, das – trotz der im zweiten Teil dieser Rezension besprochenen offenen Punkte – ein Standardwerk in einer langen Reihe von Disziplinen und Gesellschaftskontexten werden sollte, um so positive Impulse für die Querschnittaufgabe der Schaffung einer gleichberechtigten und nachhaltig funktionsfähigen Gesellschaft zu setzen.“

Ausschnitt der Rezension im Soziopolis

Das Handbuch auf dem Genderblog des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien

Die Herausgeberinnen geben einen Überblick zum Buch, seinem Werdegang und Inhalten.

Auf dem Genderblog des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien der HU Berlin findet sich ein Beitrag zum Handbuch, der mit der Frage beginnt: „Feminismus und Elternschaft: (wie) geht das zusammen?“ Er zeigt verschiedene feministische Positionen zu Elternschaft auf und beschreibt, inwieweit das Handbuch an einer Leerstelle in der deutschsprachigen Wissenschaft ansetzt. Der Beitrag bietet außerdem einen Überblick über die Inhalte im Handbuch.

Aufzeichnung der Veranstaltung am GWI/Böll-Stiftung: „Selbstbestimmte Elternschaft: Reproduktive Gerechtigkeit als feministische Forderung“

Im Februar 2022 fand eine Lesung am Gunda-Werner-Institut der Böll-Stiftung mit den Autor*innen Yandé Thoen-McGeehan, Susanne Schultz , Taleo Stüwe sowie Niki Drakos (Netzwerk Reproduktive Gerechtigkeit) statt. Hier geht es zur Aufzeichnung.