Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht der geplanten Veranstaltungen zum Buch. Eine Dokumentation unserer vergangenen Veranstaltungen haben wir hier gesammelt.

Gerne nehmen wir Einladungen zu weiteren Buchvorstellungen/ Lesungen an: perspektiven.elternschaft@gmail.com


November 2022

Hybrid-Veranstaltung mit dem Forschungsinstitut tifs in Tübingen am 21.11.2022 von 18:30 – 21 Uhr

Hybride Podiumsdiskussion in Tübingen „ELTERNSCHAFT IN FEMINISTISCHEN BEWEGUNGEN“.

Immer wieder nimmt das Thema Elternschaft in feministischen Debatten breiten Raum ein – um dann wieder fast gänzlich zu verschwinden. Da passiert es leicht, dass historische Linien von Debatten unsichtbar werden. Stellt das Thema Elternschaft eine Leerstelle in feministischen Debatten und Bewegungen dar? Diese, insbesondere von älteren Feministinnen infrage gestellte These wollen wir aus verschiedenen Perspektiven diskutieren. Dafür nehmen wir die Debatte vom „Müttermanifest“ der 1980-er Jahre bis hin zu aktuellen queer-feministischen Perspektiven auf Elternschaft in den Blick.

Es diskutieren Lisa Yashodhara Haller, Herausgeberin des Handbuches „Feministische Perspektiven auf Elternschaft“, Verena Sulfrian, Mitbegründerin der Gruppe „LesKids – Lesben und Kinder“ in den 90ern, Yandé Thoen-McGeehan, Autorin zum Thema Mutterschaft als Person Of Color und Maria Bitzan vom Forschungsinstitut tifs mit Erinnerungen an frühere feministische Debatten rund um Mutterschaft und Elternschaft.

Es wird um Anmeldung bis zum 11.11.2022 gebeten unter info@tifs.de

Mehr Infos finden sich hier.


Präsenz-Veranstaltung in Kassel:

Hy­bri­de Le­sung und Aus­tausch mit Ali­cia Schlen­der: Hand­buch „Fe­mi­nis­ti­sche Per­spek­ti­ven auf El­tern­schaf­t“

am 24.11.2022 von 16 – 17:30 h in Kooperation mit der Universität Kassel | Stabstelle Gleichstellung.

Alicia Schlender wird an diesem Nachmittag als Co-Herausgeber*in aus dem Handbuch „Feministische Perspektiven auf Elternschaft“ lesen und den Teilnehmenden einen Einblick in die feministischen Debatten und Kämpfe zum Thema Elternschaft geben, welches lange Zeit eher nachrangig in feministischen Theorien im deutschsprachigen Raum aufgegriffen wurde. Das Handbuch setzt an „diesen Lücken“ an und versammelt 50 geschlechtskritische Schlagworte zum Thema Elternschaft. Ein Nachschlagewerk mit einer Vielzahl an Themen, die neben der theoretischen Verortung auch die institutionelle Einbettung verhandelt sowie Wege in die Elternschaft und das Eltern-Sein thematisiert. Weiterhin werden Herausforderungen einer feministischen Familienpolitik und Utopien einer befreiten Gesellschaft betrachtet.


Der Stream ist erreichbar unter https://uni-kassel.zoom.us/j/98064986285?pwd=bnlQYzM2YzV2YU5LQjlzUW52NFRpQT09Meeting-ID: 980 6498 6285 Kenncode: 700308 

Angeboten wird zudem eine kostenlose Kinderbetreuung ab 15:45 Uhr mit kindgerechten Getränkenund Snacks. Betreut werden die Kinder von den Flying Nannies. Es ist keine Anmeldung erforderlich.Ort Studierendenhaus, autonomes Elternreferat, 2. OG, Universitätsplatz 10 34127 Kassel (Fahrstuhl vorhanden)